DAV-Bad Kissingen

Herbstfahrt in den Bayerischen Wald

Herbstfahrt in den Bayerischen Wald

Unterwegs im Bayerischen Wald
Abwechslungsreiche Erlebnistour des Alpenvereins Bad Kissingen

Bodenmais, die Perle des Bayerischen Waldes, ist der ideale Ausgangspunkt für die abwechslungsreiche Erlebnistour der Wandergruppe des Alpenvereins Bad Kissingen. Das erste Ziel auf der Hinfahrt war die historische Altstadt von Amberg. Die heutige Altstadt ist umgeben von einer fast vollkommen erhaltenen Ringmauer mit vier prächtigen Türmen. Nach dem Besuch der wundervollen Basilika St. Martin und einem Spaziergang durch die engen Gassen, vorbei am gotischen Rathaus, dem Kurfürstlichen Schloss und der Alten Veste, setzte die Gruppe ihre Fahrt fort. Der nächste Zwischenstopp war eine Glashütte in Arnbruck. Bei einer Führung erklärte ein Glasmacher Wissenswertes zur Herstellung von Glas. Hautnah erlebte die Gruppe die Fertigung verschiedener Glaswaren.
Tags darauf war eine Wanderung auf den Großen Arber angesagt. Auf gut markierten Wanderwegen ging es durch beeindruckende Waldlandschaften. Schweißgebadet erreichte die Gruppe den Gipfel. Nach einer wohlverdienten Pause ging es über den Kleinen Arber und Risslochwasserfälle zurück nach Bodenmais.
Am nächsten Tag fuhr die Gruppe mit dem Bus in die alte Bischofsstadt Passau. Bei einem geführten Stadtrundgang erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die Geschichte und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besonders beeindruckend war das Mittagskonzert im Dom St. Stephan. Die Zuhörer waren von der Klangfülle dieser weltgrößten Domorgel begeistert.
Am folgenden Tag wanderte die Gruppe auf den Silberberg, der Hausberg von Bodenmais. Bei einer Bergwerksführung tauchten die Teilnehmer in eine faszinierende Welt unter Tage ein. Durch den über 600m langen Barbarastollen führte der Weg tief ins Innere des Silberberges bis zu einer gewaltigen Höhle, der „Große Barbaraverhau“ mit seinem noch voll funktionsfähigen Maschinenpark. Glücklich wieder an der frischen Luft, ging es zurück nach Bodenmais.
Tags darauf hieß es Abschied nehmen vom Bayerischen Wald. Die Rückreise führte über Regensburg. Bei einer Führung durch die engen Gassen der historischen Altstadt vermittelte der sachkundige Gästeführer Stefan viel Wissenswertes über die Geschichte der 2000 Jahre alten Stadt mit ihren imposanten Bauwerken wie die Steinerne Brücke, der Dom Sankt Peter, der Porta Praetoria und das Alte Rathaus. Mit schönen Erinnerungen und vielen neuen Erkenntnissen fuhren die Teilnehmer zurück nach Bad Kissingen.

Roland Sauer