DAV-Bad Kissingen

Die Bad Kissinger Hütte stellt sich vor

Die Bad Kissinger Hütte stellt sich vor

Seit 1994 ist die Sektion Bad Kissingen Eigentümerin einer Alpenvereins-Hütte in den Tannheimer Bergen/Tirol. Sie ist von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet und bewirtschaftet.

Die Bad Kissinger Hütte (ehem. Pfrontner Hütte) liegt auf 1788 m. Sie ist von Grän aus zu Fuß in 1 ½ bis 2 Stunden erreichbar. Unter Benutzung der jeweiligen Seilbahnen ist sie auch von Pfronten-Steinach in 1 ½ Std. und vom Füssener Jöchle in 2 Std., jeweils von der Bergstation aus, erreichbar.

Die Hütte verfügt über 69 Übernachtungsmöglichkeiten in 2er und 4er Zimmern, in 3 Lagern (je 8 bzw. 9 Schlafplätze) und in einem Winter- und Selbstversorgerraum (10 Schlafplätze). Duschen,die gegen Entgelt benutzt werden können, sind vorhanden. Der neu errichtete Anbau mit seinen schmucken Zimmern wurde 2014 in Betrieb genommen und erhöht die Übernachtungsqualität erheblich. Großzügige Raumhöhen, die helle, gemütliche Einrichtung und das herrliche Alpenpanorama lassen den Alltag schnell vergessen. Unsere Bad Kissinger Hütte ist mit dem Umweltgütesiegel des Deutschen Alpenvereins als ökologisch vorbildlich arbeitende Hütte ausgezeichnet.

Der Hausberg Aggenstein (1987m) ist in einer halben Stunde erreichbar, das Brentenjoch (2000m)
in 1 ½ Stunden, die Große Schlicke (2059m) in 3 ½ Stunden. Die Hütte liegt am Tannheimer Höhenweg und der Via Alpina. Zu den Nachbarhütten, der Otto-Mayr-Hütte geht es in 3 Std., zur Ostlerhütte am Breitenberg (privat) 1 ½ Std. und zum Gimpelhaus (privat) über den Friedberg Klettersteig in 5 Stunden. Schöne Kletterrouten, versichert mit Klebehaken, sind an den Südwandplatten des Aggenstein. Zum Einstieg braucht man von der Hütte aus 20 Minuten.

Besuchen Sie auch unsere Homepage http://www.badkissingerhuette.at