DAV-Bad Kissingen

Die Anfahrt und die Aufstiege zur Bad Kissinger Hütte

Die Anfahrt und die Aufstiege zur Bad Kissinger Hütte

Anfahrt

Mit dem Auto nach Grän/Enge

Ziel für das Navigationsgerät ist Enge Grän, Tirol, Östereich.
Routenberechnung via GoogleMaps: Enge Grän

Mit der Bahn über Pfronten

Von Kempten nach Pfronten Ried, von dort mit dem Taxi nach Enge (ca. 20 Euro)

oder

bis Pfronten Steinach und dann der Aufstieg über die Reichenbachklamm oder mittels Seilbahn zur Hochalp und über "Bösen Tritt"(siehe Beschreibung unten)

Aufstiege zur Hütte

Von Enge (1140) direkt

Kürzester Aufstieg (ca. 2,0 Std). Vom Parkplatz auf einem Fußweg gerade zu einem nahen Sträßchen hinauf. Einige Meter weiter links zweigt der Hüttenweg ab. Auf einem Fahrweg erst über schöne Böden, dann kurz vor der Station der Materialseilbahn rechts auf dem Fußweg weiter. Auf ihm erreicht man eine Schulter. Von dort hinab zum Seebach und um einen Rücken zu einem weiteren Bacheinschnitt. Nun rasch aufwärts durch lockeren Wald zum Grat und nach links zur Hütte.

Von Pfronten (850) über Reichenbachklam

Von Pfronten Steinach / Talstation Breitenbergbahn links haltenen zum Reichenbach (15 Min.) Ab hier der Reichenbachklamm durch den Wald folgend. Ab dem Waldende sieht man die steilen Nordwände des Aggensteins. Von hier bis zu ehemaligen Zollhütte. Dann in vielen Kehren den "Bösen Tritt" zum Grat und nach rechts zur Hütte Bei feuchter Witterung nicht zu empfehlen.

Von Pfronten mit Seilbahn über Hochalp-Hütte (1509)

Mit der Breitenbergbahn zur Hochalp-Hütte. Von dort in einem Rechtsbogen zur ehemaligen Zollhütte. Dann in vielen Kehren den "Bösen Tritt" zum Grat und nach rechts zur Hütte. Mehr Informationen und Preise der Breitenbergbahn: www.breitenbergbahn.de Bei feuchter Witterung nicht zu empfehlen.

Grän Kabinenbahn - Füssener Jöchl (1818) - Tannheimer Höhenweg

Vom Füssener Jöchl auf dem anfangs recht breiten Weg nach Norden, dann etwas nach links und auf die mit Latschen bewachsene Westschulter der Sefenspitze. Darüber abwärts, wobei sich der Weg stets an die Hänge auf der rechten Seite hält. An der Seebenalm vorbei zum tiefsten Punkt des Höhenwegs (1620 m), und allmählich wieder aufwärts quer durch die Hänge zur Hütte. Mehr Informationen und Preise der Kabinenbahn: www.lifte-graen.com